Wenn hervorragende Standortbedingungen auf ein perfektes Wohn- und Arbeitsumfeld tref­fen, sind die Rahmenbedingungen für Unternehmen und Menschen ideal.
Kurze Wege, optimale Verkehrsverbindungen in die Metropole Hamburg und die „o4o“ machen Barsbüttel für die Wirtschaft attraktiv, bestätigt Detlev Hinselmann, Geschäftsführer der Wirt­schafts- und Aufbaugesellschaft Stormarn mbH (WAS). Gewerbegebiete gibt es in Barsbüttel auf einer Gesamtfläche von 128 ha. Hier vereinen sich Handel (Möbel, Autos, Bau- und Gartenbedarf), produzierende Unternehmen aus den Berei­chen Kunststoff, Bauchemie, Verbandstoffe oder auch Maschinenbau und IT. In enger Abstimmung mit der Gemeinde Barsbüttel und nicht zuletzt auch auf Wunsch zahlrei­cher ortsansässiger Betriebe wurde die Entwicklung von weiteren Gewerbeflächen vorangetrie­ben und die WAS mit dem Grunderwerb, der Erschließung und Vermarktung beauftragt.
Die Erschließungsarbeiten für das Erweiterungsgebiet wurden bereits im Juli 2020 begonnen. Die Fertigstellung der Erschließung (1. Baustufe) ist für Frühjahr 2021 geplant. Der Endausbau wird bis Dezember 2023 angestrebt. Mit dem 1. Spatenstich am 17.09.2020 setzen wir ein Zeichen, bekräftigt Landrat Dr. Henning Görtz als Vorsitzender des Aufsichtsrates der WAS, mit dem neuen Erweiterungsgebiet Barsbüt­tel (B-Plan Nr. 1.54) schaffen wir die Voraussetzung für weitere Entwicklung und Wachstum der lokalen Wirtschaft und sichern den Standort Barsbüttel.

 

 

 

 

 

In Zahlen ausgedrückt:

Ausführende Firmen/technische Daten:

Erschließungsarbeiten: Firma STRABAG, Bornhöved
Erschließungsplanung/Bauüberwachung: Masuch + Olbrisch Ingenieurgesellschaft für das Bau­wesen mbH, Oststeinbek
Bebauungsplan Nr. 1.54
Gewerbeflächen ca. 13 ha brutto
Gewerbeflächen ca. 11 ha netto

Straßenkörper
Fläche: 10.000 m2
Boden lösen: 8.000 t
Straße: 5.000 m2 Asphalt
Gehweg: 1.500 m2 Pflaster
Parkplätze: 580 m2 Wabenpflaster
Entwässerung:  1.320 m Leitungen

Regenrückhaltebecken
Fläche: 4.300 m2
Boden lösen: 11.200 t

Bepflanzung
Bäume: 38 Stück

Wanderweg
Fläche:2.100 m2 bindiges Kies-Sandgemisch.

WAS-Chef Detlev Hinselmann überzeugt: Unser generelles Ziel ist es mit der Vergabe von Ge­werbeflächen die Wirtschaftskraft der Gemeinde Barsbüttel zu stärken und möglichst Unter­nehmen mit einer hohen Anzahl zukunftssicherer, qualifizierter Dauer- und Ausbildungsplätze zu generieren und für Gewerbesteuereinnahmen zu sorgen. Damit gestalten wir die Zukunft Barsbüttels mit!