Soziales Engagement in unsere Region, in der wir selbst aktiv sind, ist uns wichtig, bestätigt WAS-Chef Detlev Hinselmann. Menschen mit Behinderungen brauchen Chancen im Arbeitsleben. Daher fiel unsere Entscheidung in diesem Jahr nicht schwer – durch den Verzicht auf Weihnachtspräsente – die Stormarner Werkstätten in Bad Oldesloe in ihrer Arbeit mit einer Spende zu unterstützen.

Diese Einrichtung leistet einen wichtigen gesellschaftspolitischen Beitrag. Die Stormarner Werkstätten haben sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit Handicap aus dem Kreis Stormarn durch Arbeit und berufliche Bildung zu integrieren. Wir schätzen und unterstützen diese Arbeit!

Zurzeit arbeiten in den Stormarner Werkstätten in Bad Oldesloe 270 Menschen mit Handicap. Frauen und Männer finden hier entsprechend ihrer Fähigkeiten und Möglichkeiten einen Arbeitsplatz. Die Beschäftigten erhalten in der Werkstatt eine berufliche Qualifikation, die im Idealfall einen Übergang in den allgemeinen Arbeitsmarkt möglich macht. Unterstützt werden sie durch engagierte Fachkräfte.

Hinselmann: Getreu nach dem Motto von Mahatma Ghandi „Die Zukunft hängt immer davon ab, was wir heute tun“. Gemeinsam verschieden sein! Wenn alle Menschen mitmachen, kann Inklusion funktionieren.